1/6

AUF WAND

 
 

A blank wall is a taciturn picture.

Michael Ernest Schranzer is not taciturn. Travelling, childhood memories, interior design fairs and photography are life impulses he cannot help but hear.

They come together in his art to create something extraordinary and expressive.

 
 
Eine leere Wand ist ein schweigsames Bild. Schweigsam ist Michael Ernest Schranzer  nicht.
Reisen, Kindheitserinnerungen, Interiormessen und Fotografie sind für den Grazer unüberhörbare Lebensimpulse,
die sich in seiner Kunst ergänzen und zu etwas Außergewöhnlichen, Ausdrucksstarken formieren.
 
 
Walls are the backdrop of his consciousness.
Wände sind für ihn Kulisse seines Bewusstseins.
 

Michael Ernest Schranzer, der Wand  ale
Michael Ernest Schranzer, der Wand  erer
Michael Ernest Schranzer, stets im Wand  el

 
 

He breaks conventions, speaks of devils and angels and incorporates artistic otherness in living situations from all over the world,

thanks to many years of experience as an interior designer in the family business.


Wände haben für ihn nicht bloß Ohren.
Vielmehr sprengt er ihren Rahmen, malt Teufel und Engel gleichzeitig an die Wand und integriert das kunstvolle Andere,
dank jahrelanger Erfahrung als gelernter Innenarchitekt im elterlichen Betrieb, in Wohnsettings aus und in aller Welt.

 

 

“I don’t do what others expect from me. I do what speaks to me”, he says.

„Ich mache nicht, was andere von mir wollen oder erwarten. Ich mache das, was mir Spaß macht“, sagt er.
 
Unique art in dialogue with a self-confident artist.
Pictures and objects become your housemates, rather than artefacts.
 
Unikale Kunst im Dialog mit einem selbstbewusstem Künstler.
Bilder und Objekte, die nicht zu Gegenständen, sondern zu Ihren Mitbewohnern werden.